Alpe Adria Trail

PasterzHeiligenblutMoharalmGmünd HauptplatzMillstaetter SeeNationalpark NockbergeGerlitzeSchlosshotel VeldenFaakerseeMonte Lussari mit Wallfahrtskirche Maria LussariNaturreservat ZelenciZapoden SocatalSoca bei KobaridWeinberge im Collio bei CividaleDobrovo in Goriska BrdaSchloss DuinoSchloss MiramareTrieste Piazza UnitalLipicaMuggia
öffnen

Alpe-Adria-Trail
Wandern im Garten Eden

Der Alpen-Adria-Raum ist ein klimatisch begünstigter Natur- und Kulturraum, der von der Südseite der Alpen bis ans Meer reicht. Die innige Verbindung zwischen Mensch und Natur spiegelt sich in der vielfältigen, harmonischen und vitalen Kultur‐ und Naturlandschaft wider. Immer schon zog es Menschen in diesen Raum, um Ruhe und Kraft zu schöpfen. Beim Wandern von den Gletschern der Hohen Tauern, entlang von Seen, Bächen und Flüssen bis an die Küste der Adria, kann man die kulturelle Vielfalt von drei unterschiedlichen Ländern kennenlernen, die eine lange gemeinsame Geschichte verbindet. Die Schönheit und Magie der Landschaft werden beim Wanderer unvergessliche Momente hinterlassen.

>> Start

Routenführer

Touren aus der Nähe betrachten

Touren ansehen

Angebote

Die aktuellen Angebote im Überblick

Zu den Angeboten

Video

Wandern im Garten Eden

Video ansehen

Der Alpe-Adria-Trail verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul Julisch Venetien auf insgesamt 43 Etappen. Der Weitwanderweg führt vom Fuße des höchsten Berges Österreichs, dem Großglockner, durch die schönsten Kärntner Berg und Seegebiete und ohne große Umwege in die Nähe des Kreuzungspunktes der drei Länder Österreich, Italien, Slowenien und weiter bis zur Adria nach Muggia.

Genusswandern steht am Alpe-Adria-Trail im Vordergrund. Der Alpe-Adria-Trail verläuft vorwiegend im nicht alpinen Bereich und soweit möglich mit geringem Höhenunterschied. Die Etappen sind um die 20 km lang und erfordern eine Gehzeit von rund 6 Stunden und sind einheitlich beschildert. Jede Etappe führt entlang einer definierten Route, die in beide Richtungen begangen werden kann. Sie bietet zumindest ein attraktives kulinarisches Ausflugsziel und endet an einem Ort mit entsprechenden Nächtigungsmöglichkeiten.

Der Alpe-Adria-Trail verläuft auf bestehenden Wegen, verbindet diese und besitzt eine entsprechende Wanderwegqualität. Auf jeder Etappe liegen mehrere Landmarks, die den Wanderrhythmus wesentlich beeinflussen. Auf jeder Etappe findet sich in Zukunft zumindest ein „Magischer Ort“, ein besonderer Ort, ein Ort der Harmonie der vier Elemente. Diese Orte sind bereits vorhanden, es sind „Juwelen der Landschaft“, von großer Intensität für den Betrachter. Durch sanfte Interventionen laden sie zum Verweilen ein. Sie lassen die Landschaft nicht nur sehen, sondern auch spüren.

GPS Route herunterladen!