Camping und Wandern auf dem Alpe-Adria-Trail

Die schönsten Campingplätze zwischen Österreich, Slowenien und Italien

So abwechslungsreich wie der Alpe-Adria-Trail selbst, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten, ihn zu entdecken. Viele schwören auf die Kombination aus Camping und Wandern. Dem Rhythmus von Mutter Erde folgen, die Natürlichkeit spüren, sich auf das Wesentliche konzentrieren und Ruhe im Ursprung finden. Besonders Naturliebhaber schätzen es sehr, der Natur auf diese Weise ganz nahe zu kommen.

Camping und Wandern – Tag und Nacht draußen zu Hause

Wandern Sie mit uns durch den hochalpinen Nationalpark Hohe Tauern, vorbei an einzigartiger Flora und Fauna, über malerische Almlandschaften und durch idyllische Ortschaften. Lassen Sie sich von tosenden Wasserfällen erfrischen, folgen Sie dem Lauf des Wassers und entdecken Sie die geheimnisvollen Schluchten und Klammen, die sich auf dem Alpe-Adria-Trail immer wieder finden lassen.

Am Etappenziel angekommen, schlagen Sie dann Ihr Zelt auf und lassen den Abend am See oder am Fluss bei einem Lagerfeuer gemütlich ausklingen. Nach einem letzten Blick ins sternenfunkelnde Firmament kuscheln Sie sich dann in den Schlafsack und freuen sich auf den nächsten Morgen. Möglicherweise begrüßt er Sie schon frühmorgens mit einem malerischen Sonnenaufgang.

Warum Sie Camping und Wandern auf dem Alpe-Adria-Trail unbedingt verbinden sollten

Abgesehen davon, dass es kaum eine bessere Möglichkeit gibt, eine innige Verbindung mit der Natur herzustellen, möchten wir Ihnen gerne noch ein paar weitere Argumente für Ihre Weitwanderung mit Zelt auf dem Alpe-Adria-Trail liefern.

Camping alleine ist schon ein Abenteuer. Kombiniert man es mit einer Wanderung auf dem Alpe-Adria-Trail, so kann man aus dem Vollen schöpfen und sogar das Budget schonen. Eine Übernachtung auf dem Campingplatz ist einfach günstiger und man ist auch flexibler, was die Reisezeit betrifft. Schnell den Rucksack, das Zelt und seine Liebsten einpacken – das geht beim Camping super spontan. Zudem lassen sich auch das Wandertempo und die Strecke ganz individuell gestalten. Auch können Sie morgens aufbrechen, wann immer Sie möchten.

Auf dem Campingplatz selbst finden Sie in den meisten Fällen eine Waschmaschine und einen Trockner vor. So ist die verschwitzte Kleidung schnell gewaschen und am nächsten Tag trocken. Wer Gewicht sparen möchte, verzichtet am besten auf das Kochequipment. Auf Ihrem Weg finden Sie zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, urige Hütten und gemütliche Restaurants, wo Sie Ihre Energiespeicher wieder aufladen können.

Zwar ist eine durchgängige Zeltwanderung auf dem Alpe-Adria-Trail nicht ganz möglich, aber man entdeckt immer wieder schöne Campingplätze, die zum Erholen und Verweilen einladen. In Kombination mit einer Hüttenübernachtung auf dem Berg, einem Aufenthalt in einer der gemütlichen Unterkünfte und einem der Hotels wird das Wandern auf dem Alpe-Adria-Trail gleich noch abwechslungsreicher, als es ohnehin schon ist.

Wir möchten Sie an dieser Stelle darauf aufmerksam machen, dass das „wilde“ Campen entlang des Alpe-Adria-Trails nicht erlaubt ist.

Vereinen Sie Wandern mit Camping und finden Sie die schönsten Campingplätze & Touren entlang des Alpe-Adria-Trails

Etappe 1 bis 3

Auf den ersten drei Etappen des Alpe-Adria-Trails treffen Sie gleich auf drei sehr schöne Campingplätze:

Etappe 1: Nationalpark Camping Großglockner – Heiligenblut

Am Ende der 1. Etappe, im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern, erwartet Sie der Campingplatz Nationalpark Camping Großglockner in Heiligenblut mit einer sehr schönen Anlage.

Nationalpark Camping Großglockner

Etappe 2: Camping Zirknitzer – Döllach

In Döllach, entlang Etappe 2, lockt der familiengeführte Campingplatz Camping Zirknitzer mit einem besonderen Ambiente. Das Gelände liegt am Flussufer der Möll und verspricht nach einer ausgiebigen Wanderung pure Erholung.

Camping Zirknitzer

Etappe 3: Camping Lindlerhof am See – Mörtschach

Ebenso im Nationalpark Hohe Tauern gelegen vereint das Camping Lindlerhof am See auf 900 m Seehöhe Naturnähe mit Luxus. Zwei Komponenten, die einen Tag auf dem Alpe-Adria-Trail ideal ergänzen.

Camping Linderhof am See

Hier Tour online planen & buchen

Sie benötigen Hilfe bei der Tourenplanung? Kein Problem, kontaktieren Sie einfach unser Buchungscenter!

Hier geht’s zum Buchungscenter

Etappe 13

Nach ein paar genussvollen Wanderungen ohne Übernachtung auf dem Campingplatz dürfen wir Ihnen die nächste Möglichkeit zum Campen auf Etappe 13 vorstellen:

Seecamping Mössler/Schwimmbad Camping Mössler – Döbriach

Das Seecamping Mössler mit dem dazugehörigen Schwimmbad und einem direkten Zugang zum See bietet eine Ferienerlebniswelt, die auch Wanderer in ihren Bann zieht. Wer mag, kann hier übrigens auch in einem Mobilheim übernachten.

Seecamping Mössler

Hier Tour online planen & buchen

Etappe 19

Viele überwundene Höhenmeter später befindet sich am Ende von Etappe 19 ein weiterer, sehr schöner Campingplatz als Etappenziel.

Wellness-Seecamping Parth – Ossiach am See

Am sonnigen Südufer des Ossiacher Sees gelegen bietet Ihnen der Campingplatz Wellness-Seecamping Parth eine traumhafte Kulisse für einen entspannten Abend. Hier verweilt man möglicherweise sogar gerne noch etwas länger.

Wellness-Seecamping Parth

Etappe 23 bis 26

Das Land erleben, neue Weggefährten kennenlernen und sich vom Zufall führen lassen – wer gerne ein paar Tage am Stück Camping und Wandern auf dem Alpe-Adria-Trail miteinander verbinden möchte, ist in Slowenien genau richtig. Entlang der Etappen 23 bis 26, begleitet von der smaragdgrünen Soča, finden Sie viele schöne Campingplätze, die sich auf Ihren Besuch freuen. Die meisten dieser Campingplätze sind auf die Bedürfnisse von Wanderern ausgerichtet und trumpfen mit ein paar wirklich einzigartigen Services auf.

Wir wollen Ihnen hier die Campingplätze auf den Etappen 23 bis 26 kurz vorstellen:

Campingplatz entlang Etappe 23

Kurz vor dem Ende der Etappe 23 gibt es einen Campingplatz. Er wird nach einer Strecke von ca. 19 km erreicht.

  • Trenta Camping – Soča
    Tel.: +386 51 615 966

Campingplätze entlang Etappe 24

Auf der Etappe 24 haben Sie die Qual der Wahl. Hier gibt es gleich fünf verschiedene Campingmöglichkeiten. Sollten Sie schon am Anfang der Etappe eine Unterkunft suchen, dann bietet sich das Kamp Triglav oder das Apartmaji Mija perfekt an. Das Kamp Liza sowie das Kamp Vodenca befinden sich am Ende von Etappe 24.

  • Kamp Jelinc – Soča
    Tel: +386 5 38 89 510

Campingplätze entlang Etappe 25

Entlang der Etappe 25 finden Sie zwei Campingplätze. Das Eko Kamp Adrenalincek liegt am Anfang der Etappe und kann nach einem ca. 6 km langen Fußmarsch erreicht werden. Die zweite Campingmöglichkeit ist das Kamp Koren. Es eignet sich sehr gut, wenn Sie erst am Ende der Etappe campieren wollen.

Campingplatz Etappe 26

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch den Campingplatz auf der Etappe 26 vorstellen. Er befindet sich am Ende der Etappe und kann nach ca. 18 km erreicht werden.

Hier finden Sie zusätzlich alle Unterkünfte und Campingplätze auf einen Blick.

Hier Tour online planen & buchen

Sie benötigen Hilfe bei der Tourenplanung? Kein Problem, kontaktieren Sie einfach unser Buchungscenter!

Hier geht’s zum Buchungscenter

Camping und Wandern auf dem Alpe-Adria-Trail – wir sind Ihnen gerne behilflich

Wenn Sie Ihr Zelt nicht auf allen Etappen am Rücken mitschleppen möchten, wenn Sie Fragen zur nächsten oder ersten Wanderung auf dem Alpe-Adria-Trail haben, dann wenden Sie sich am besten vertrauensvoll an unser Buchungscenter. Unsere Experten kümmern sich gerne um Ihre Wünsche, informieren Sie über den Mobilitätsservice und sind Ihnen bei der Auswahl der Etappen, Campingplätze und Unterkünfte gerne behilflich.

Hier geht’s zum Buchungscenter

Buchungscenter