Weitwandern in Slowenien: auf Tuchfühlung mit dem malerischen Soča-Tal

Die schönsten Etappen und Highlights des Alpe-Adria-Trails in Slowenien

Die Soča – der smaragdgrüne Fluss, der dem Soča-Tal auch seinen Namen verleiht – schlängelt sich wie ein Leitfaden durch die Alpe-Adria-Trail-Weitwanderung durch Slowenien. Unvergessliche Erlebnisse, einzigartige Etappenziele, magische Logenplätze und kulinarische Highlights warten auf Sie.

Doch damit nicht genug, denn das Soča-Tal ist auch das Tal der Erinnerungen. Es erzählt Geschichten aus der Vergangenheit und bewahrt das erschütternde Erbe des Ersten Weltkriegs. Diese Kombination, gepaart mit den magischen Naturschönheiten, wissen nicht nur Naturgenießer und Wassersportler, sondern auch die Filmbranche sehr zu schätzen. Nehmen Sie sich Zeit und machen Sie sich mit uns auf den Weg. Auf eine Entdeckungstour von der Quelle der Soča vorbei an imposanten Wasserfällen und tiefen Schluchten. Über blühende Wiesen, malerische Almlandschaften und durch duftende Wälder hindurch. Von Kranjska Gora bis nach Tribil di Sopra – und lassen Sie sich von den lokalen Gaumenfreuden und der herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen verzaubern.

Das Soča-Tal: die schönsten Alpe-Adria-Trail-Etappen zum Wandern in Slowenien

Etappe 23: Kranjska Gora – Trenta

Direkt an der Pforte zum Triglav - Nationalpark, im Bergdorf Kranjska Gora, beginnt unsere erste Etappe. Noch können wir nur er ahnen, welche Besonderheiten uns auf den folgenden 19,4 km erwarten. Wir wandern über sattgrüne Almen und durch duftende Wälder , vorbei am Hotel Lek zu den Seen von Jasna und weiter nach Erika. Begleitet vom Bergbach Pišnica und den Vršič- Pass im Fokus mac hen wir an der Schutzhütte Mihov dom na Vršiču eine kleine Rast und werfen einen Blick in die R ussische Kapelle. Über den alten Eselspfad erreichen wir schließlich den höchsten Gebirgspass der Julischen Alpen.

Nachdem wir das Felsgesicht des „Heidnischen Mädchens“ erblickt haben, wandern wir voller Vorfreude auch schon dem nächsten Highlight entgegen. Die So č a - Quelle – eine der schönsten Karstquellen in den Julischen Alpen – krönt mit ihrer Einzigartigkeit unsere erste Etappe. Leichtfüßig nehmen wir die le tzten Kilometer bis nach Trenta und schwärmen noch lange von den besonderen Eindrücken des Tages.

Unser Kulinarik-Tipp: Ričet – ein Eintopf aus geräuchertem Schweinefleisch, Bohnen und regional variierenden Gewürzen.

Etappe 24: Trenta – Bovec

Nach einer erholsamen Nacht in Trenta tauchen wir in die noch sanfte Energie der smaragdgrünen Soča ein und lassen uns von ihr auf der nächsten Etappe begleiten. Sie fließt und rauscht durch die malerische Kulisse im unberührten Triglav-Nationalpark und üb errascht uns auf der 21 km langen Wanderung mit vielen Natursehenswürdigkeiten. Eine der Attraktionen des Triglav-Nationalparks ist die Soča-Schlucht, die wir auf halber Strecke erreichen. Fasziniert von der Kraft des Wassers überqueren wir schließlich die Hängebrücke, die über die 150 m lange Kršovec-Schlucht führt, und wandern weiter Richtung Vodenca. Hier schließen sich die beiden Flüsse Soča und Koritnica zusammen. Nur noch wenige Kilometer und wir erreichen die Hochebene von Bovec, wo wir die eindrucks vollen Wasserspiele für diesen Tag entspannt beschließen.

Unser Kulinarik-Tipp: Die Soča-Forelle – eine besonders großwüchsige Forellenart, die im smaragdfarbenen Soča-Fluss Zuflucht gefunden hat.

 

 

Etappe 26: Drežnica–Tolmin

Das lebendige Dorf Drežnica im Rücken wandern wir auf ehemaligen Militärpfaden durch den Triglav-Nationalpark. Auf der 22,1 km langen Etappe erwartet uns ein Kontrastprogramm, das wir so nicht erwartet hätten. Die blühenden Wiesenhänge oberhalb des Dorfes Krn erzählen noch heute vom damaligen Kampf während des Krieges ums Dasein.

Wir besuchen die Kapelle auf der Planica, gönnen uns auf der Kuhinja-Alm regionale Käsespezialitäten und genießen den Ausblick. Ein echter Geheimtipp ist auch der versteckte Wasserfall am Mrzli Potok, der gemeinsam mit Brinta und Gregorčič das malerische Wasserfallgebiet so besonders macht. Ehe wir unser Etappenziel Tolmin erreichen, begrüßt uns auch wieder die Soča und wir wagen zum Abschluss einen erfrischen den Sprung in den türkisfarbenen „Naturpool“.

Unser Kulinarik-Tipp: Käse Tolminc – eine typische kulinarische Besonderheit im oberen Soča-Tal.

Etappe 27: Tolmin–Tribil di Sopra

Die letzte Etappe auf unserer Wanderung durch Slowenien führt uns auf die Spuren des Ersten Weltkriegs und der Isonzo - Schlachten zwischen Italien und Österreich - Ungarn. Wir verlassen Tolmin, den größten Ort im Soča-Tal , und beginnen den Aufstieg über den schönen Aussichtskamm Kolovrat, wo wir mit einer atemberaubenden Fernsicht auf die Alpengipfel und die Adria belohnt wer den. Die einmalige Tier - und Pflanzenwelt und die vielen Sehenswürdigkeiten zeichnen diese Route besonders aus.

Wir besuchen die Kirche des heiligen Daniel, das Freilichtmuseum Kolovrat und sind begeistert von den vielen Kirchen im slowenischen Gotikstil, die sich über den Ansiedlungen in den Valli del Natisone erheben. Die 18,9 km lange Etappe verläuft teilweise auch über einen Abschnitt des bekannten Friedenswegs und endet nach dem Monte Cum schließlich in Tribil di Sopra. Hier beenden wir unsere Wanderun g durch Slowenien und sind schon gespannt auf die nächsten Etappen durch Friaul und Julisch - Venetien.

Unser Kulinarik-Tipp: Die Kastanie mit dem dazugehörigen Kastanienfest in Tribil di Sopra an den Wochenenden im Oktober.

Alle Etappen und Unterkünfte im Überblick finden Sie hier >> Alle Etappen

Wandern in Slowenien: Das Alpe-Adria-Trail-Buchungscenter ist gerne behilflich.

Sie sind auf den Geschmack gekommen und möchten eine einzigartige Wanderung durch das Soča-Tal planen? Vielleicht wollen Sie sogar alle 43 Etappen des Alpe-Adria-Trails besser kennenlernen und sich den Traum einer Weitwanderung durch Österreich, Slowenien und Italien erfüllen?

Das Alpe-Adria-Trail-Buchungscenter ist gerne für Sie da und steht Ihnen mit wertvollen Tipps, viel Know-how und einer detaillierten und unkomplizierten Planung zur Seite.

Jetzt kontaktieren und sorgenfrei wandern >> Buchungscenter